Tiere am Wegesrand 129

019

Heute morgen gesehen und ich konnte sie leider nicht retten…

021

…wenn man mich nun fragt warum ich noch Zeit zum fotografieren hatte… die Kamera hatte ich schon einsatzbereit in der Hand.

022

Gepackt und …WEG!!! … so schnell konnte ich nicht gucken.

Sorry arme kleine Maus!

Advertisements

Über Follygirl

Viele...BUNTE ... Blogs... Fotografie, Schreiben, Privates, Kochen... Natur & Tiere Freue mich auf Eure Besuche!
Dieser Beitrag wurde unter "Fotografie", Katzen, Tiere, Tiere am Wegesrand abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Tiere am Wegesrand 129

  1. Das sind ja fast „laufende Bilder“ … Trotz des Ereignisses: Wow! ▲

  2. olannwolle schreibt:

    So ist das Leben, Katzen sind und bleiben Jäger. Hoffentlich ging es schnell.
    Birgit

  3. Rainbow schreibt:

    Tja, die kleinen Mietzen sind verdammt schnell… …früher habe ich den Katzen auch immer die Mäuse weggenommen, bis mich dann zum Dank eine verängstigte Maus gebissen hat.

    Es war ein Sonntag und ich habe dem nicht allzu große Bedeutung beigemessen, da es wirklich nur ein kleiner Biss war. Ich hatte auch genug zu tun, wir wollten in der Nacht in Urlaub fliegen.

    Eine Freundin, die noch kurz zu Besuch kam und der ich die Geschichte erzählte, die meinte dann, das Mäuse auch Tollwut übertragen könnten.

    Ich sah schon die Schlagzeilen in der Bildzeitung: „Deutsche Touristin beißt mit Schaum vor dem Mund am Strand von Gran Canaria“

    Vor lauter Angst bin ich dann zum Notdienst und die hat dann alle Hebel in Bewegung gesetzt und hat den Amtsarzt und den Amtstierarzt am Sonntag gestört, die dann aber zum Glück Entwarnung gaben, unser Landkreis war zu diesem Zeitpunkt frei von Tollwut.

    Seitdem habe ich Respekt und rette die kleinen Nager nur, wenn ich etwas darüberstülpen kann und sie nach Möglichkeit nicht anfassen muss.

    Sehr dynamische Aufnahmen sind Dir da gelungen…

    Liebe Grüße,
    Rainbow

    • Follygirl schreibt:

      Das war aber echtes Pech, aber ich denke die Panik ist verständlich, Deine und auch die der Maus!
      Aber stimmt schon ich stülpe auch lieber war drüber… wenn schon.. oder der beste aller Ehemänner muß retten( das ist schließlich der Grund warum ich verheiratet bin..ich kann delegieren 😉 ).
      LG, Petra

  4. Der Emil schreibt:

    Es sind bewegende Bilder.

  5. suebilderblog schreibt:

    So sind sie unsere Katzen…. ich kann es unserer auch nicht austreiben, auch wenn ich schon die eine oder andere Maus gerettet habe. Sie sind eben kleine Raubtiger.
    LG Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s